| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Meerjungfrau von Butcher?
  •  
 1
 1
02.05.19 17:58
Michael-J. 

BZF-Meister

02.05.19 17:58
Michael-J. 

BZF-Meister

Meerjungfrau von Butcher?

Hallo,
ja ich gebe es zu Boxen finde ich toll , und daher finde ich auch Magazinkameras absolut schön. Leider sind die nicht eben häufig und auch nicht unbedingt günstig, weshalb ich bisher nur eine hatte, eben die in Lizenz gefertigete Murer Express Newness C2. Als ich dann kürzlich wieder eine, im deutlich unter 100 Euro Bereich gesehen habe, und ich den Verkäufer noch bissel runterhandeln konnte ich ihr nicht wiederstehen. Und heute kam sie dann an, und ich bin hellauf begeistert, sie ist in einem wirklich guten Zustand, und alle Teile sind noch in Funktion, inklusive des Verschlusses. Nur wieder keinerlei Hinweiß auf den Hersteller. Innen ( in der Plattenkammer, steht lediglich TESTED, und forne auf der Front, ganz unten Patent. Auf dem Tragegriff ist Mermaid eingeprägt, allerdings hilft das nicht wirklich weiter, wenn ich Mermaid und Kamera, oder ähnliches google bekomme ich vor allem ..... naja, sagen wir mal, Männerfantasien .
Allerdings erinnert sie mich, was das Magazin angeht, etwas an meiner Erste, und auch die Zahlreichen Einstellmöglichkeiten forn, erinnern mich daran. Wass aber ja nix heissen muss. Auf jeden Fall ist es wohl diesmal ein Modell aus England oder USA. Die Entfernungsangaben sind in Fuß und 2 Teile sind mit Dust Cover, bezeichnet. Auf der Focusscala befindet sich eine Seriennummer: 424832 wobei ich mir nicht vorstellen kann das so viele Exemplare gefertigt wurden.
EDIT*Sorry hab nochmal nachgeschaut, bis auf die viereckigen Gucklöcher ist das kleine Wasserwesen den Butcher Magazin Kameras wie aus dem Gesicht geschnitten, vor allem das auffällige Rad zur Blendenwahl.*EDIT
Bilder erstmal aus dem Handy, bessere mache ich bei Gelegenheit. Kann vielleicht irgendjemand diese Meerjungfrau etwas genauer Beleuchten?






Zuletzt bearbeitet am 02.05.19 19:25

Datei-Anhänge
20190502_172429.jpg 20190502_172429.jpg (15x)

Mime-Type: image/jpeg, 241 kB

20190502_172444.jpg 20190502_172444.jpg (17x)

Mime-Type: image/jpeg, 371 kB

20190502_172455.jpg 20190502_172455.jpg (17x)

Mime-Type: image/jpeg, 418 kB

20190502_172508.jpg 20190502_172508.jpg (15x)

Mime-Type: image/jpeg, 395 kB

20190502_172526.jpg 20190502_172526.jpg (21x)

Mime-Type: image/jpeg, 185 kB


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Keine Fotos, auf denen Personen ohne deren Genehmigung erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Fotos: Für beste Darstellung die Fotos (Thumbnails) unter den Textbeiträgen anklicken.
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


03.05.19 10:06
Michael-J. 

BZF-Meister

03.05.19 10:06
Michael-J. 

BZF-Meister

Re: Meerjungfrau von Butcher?

Hallo,
ich hab jetzt nochmal Zahlreiche Seiten gewälzt und bin mir fast sicher das die Kamera von W.Butcher and Sons ldt. ist, das Blendenrad ist recht deutlich, und auch andere Merkmale passen. Die genaue Kamera hab ich leider noch nicht gefunden, aber das heisst bei den alten Schätzen ja nicht unbedingt was.

20.06.19 21:37
Michael-J. 

BZF-Meister

20.06.19 21:37
Michael-J. 

BZF-Meister

Re: Meerjungfrau von Butcher?

Hallo,
nach suchen und suchen, und dem Erwerb einer Houghton Mascot A-3 bin ich endlich auf eine heisse spur gestossen. Vieleicht wurde sie von jemand anderem Produziert, oder aber ohne Lable dafür mit dem Mermaid auf dem Griff für den Weiterverkauf von Houghton, Das wird sich wohl nie aufklären lassen, ich gehe aber eher von Fall 2 aus, in jedem Falle entspricht die Kamera, soweit ich das von dem einen Katalog Bild das ich gefunden habe https://collectiblend.com/Cameras/Houghton/Mascot-No.3.html Genaud der Houghton Mascot 3 , und ich denke besser werde ich sie nicht so ohne weiteres bestimmen können, was denkt ihr?
Gruß
Michael

23.06.19 12:27
Laufboden 

BZF-Meister

23.06.19 12:27
Laufboden 

BZF-Meister

Re: Meerjungfrau von Butcher?

Hallo Michael,

Michael-J.:
Auf der Focusscala befindet sich eine Seriennummer: 424832 wobei ich mir nicht vorstellen kann das so viele Exemplare gefertigt wurden.
Es gibt keinerlei feste Regeln für Seriennummern.
Natürlich wird selbst ein Hersteller wie Butcher keine 424832 Exemplare dieses Modells hergestellt haben.
Insgesamt dürfte damals Butcher aber schon eine Zahl an Kameras in dieser Größenordnung gefertigt haben.

Die Funktionen der Nummern sind übrigens stark unterschiedlich:
  • Marketing ("wirtschaftlich potent" steht da gegen "exklusiv")
  • Eindeutige Nummer für Garantie- und Gewährleistungsansprüche (Zuordnung einer Kamera - Vermeidung der Übertragung auf andere Kameras)
    (es gibt jedoch einige Fälle, in denen es zu unbeabsichtigten Doubletten*) kam)
  • Eigene Übersicht des Fertigers

Die Numerierung kann demnach sehr unterschiedlich sein:
  • Produktspezifisch oder die Gesamtproduktion betreffend
  • Zumeist wurde einfach hochgezählt, es gibt jedoch völlig andere Systeme (z.B. Codierung von Produktionsstätte, Datum und laufende Nummer des Tages)
  • Bei letzterem bleibt die Frage offen, ob bzw. inwieweit unnumerierte Produkte einbezogen wurden -
    denn anfangs wurde meist nicht numeriert, später entfiel Numerierung oft bei Billigprodukten
  • Daß für andere Hersteller gefertigte Teile in die eigene Zählung eingingen, könnte ich belegen - Gegenbeispiele kenne ich nicht **)
  • Fortlaufende Nummer, beginnend mit 1 oder meist einer größeren Zahl, z.B. 2.000, 200.000 oder 3.000.000.
    Zwei Gründe für letzeres: Neuaufsetzen der Fertigung (als Zeichen eines neuen Abschnitts - z.B. Technologieänderung; Neuanfang nach WK II als Signal oder wegen Unklarheit über bisherige Produktion), Erwecken des Eindrucks einer Tradition - wer will schon etwas Unausgegorenes ausprobieren?
    Allerdings sind die nicht vergebenen Nummernbereiche in der Regel wenig relevant
  • Durchnumerierung unterschiedlicher Produkte erfordert Batches, also Reservierungen für Nummerbereiche. In selteneren Fällen kann das zu erheblicher Irritation führen. Ein Batch für "Verschlüsse für Kamera V des Herstellers Z" ist evtl. erst nach etlichen Jahren ausgeschöpft. Genaue Auskunft geben dann die Werkbücher, die jedoch überwiegend verloren oder unzugänglich sind
  • Bei manchen Firmen ist unbekannt, wie sie numeriert haben


Grüße, Laufboden

*) Doublette .. besonders österr. und schweizerisch, im Binnendeutsch überwiegend Dublette
**) In manchen Fällen kann durch die Produktnummer der Originalhersteller des Produkts bestätigt werden. Die Nummer des Produkts ist dann die des tatsächlichen, nicht die des rechtlichen Herstellers und steht im Widerspruch zur letzteren. Es kann jedoch zusätzlich zur Numerierung des Lieferanten eine des OEMs geben. Ja, letztere Numerierung kann die einzige sein. Deshalb habe ich auch ein paar numerierte AGC-Verschlüsse ...

Zuletzt bearbeitet am 23.06.19 12:45

23.06.19 18:18
Michael-J. 

BZF-Meister

23.06.19 18:18
Michael-J. 

BZF-Meister

Re: Meerjungfrau von Butcher?

Hallo,
danke für den kurzen Überblick, ja ich hab gehört russiche Kameras haben auch die Jahreszahl in der Seriennummer, leider hilft es mir bei der Zuordnung auch nicht weiter. Ich denke ich werde sie als Houghton Mascot 3 einordnen, denn die sieht eben wirklich sehr ähnlich aus. Leider gibt es von den Fallplattenkameras nicht mehr so viele und noch weniger Bilder.
Auch das eingeprägte PATENT scheint bei den Houghtons nicht ungewöhnlich gewesen zu sein, oder es gab einer Firma die sie halt in Lizenz nachgebaut hat, siehe hier : https://lommen9.home.xs4all.nl/mascot/index.html
So kann ich sie immerhin auf 1905-1920 eingrenzen. Damit hab ich jetzt schon 4 Detektive :-)

24.06.19 00:50
Laufboden 

BZF-Meister

24.06.19 00:50
Laufboden 

BZF-Meister

Re: Meerjungfrau von Butcher?

Hallo Michael,

Michael-J.:
Ich denke ich werde sie als Houghton Mascot 3 einordnen, denn die sieht eben wirklich sehr ähnlich aus. Leider gibt es von den Fallplattenkameras nicht mehr so viele und noch weniger Bilder.
Wenn man nicht exakt dieselbe Kamera findet, wird's da schwierig. Houghton dürfte aber eine gute Adresse sein, die Kameranummer ist ja respektabel, kleinere Hersteller kommen da nicht hin ...
Es gab sicher auch andere große Hersteller in England (wenn's denn eine englische Kamera ist). Mir aus dieser Zeit in England nur W. Butcher & Sons als vergleichbarer Anbieter bekannt (bald danach haben sich die beiden zusammengeschlossen).
Diese Kameras waren zum Glück nicht so lang modern. Deshalb könnte man noch das ein Stück weit verifizieren, wenn man die Seriennummern mit denen anderer Houghtons aus dieser Zeit vergleicht, und am bvesten noch mit den Nummern von Butcher (setzt "nur" voraus, man findet passende Daten ...).
Zitieren:
Auch das eingeprägte PATENT scheint bei den Houghtons nicht ungewöhnlich gewesen zu sein, oder es gab einer Firma die sie halt in Lizenz nachgebaut hat, siehe hier : https://lommen9.home.xs4all.nl/mascot/index.html
So kann ich sie immerhin auf 1905-1920 eingrenzen. Damit hab ich jetzt schon 4 Detektive :-)
Ich vermute (d.h. leider auch, daß ich das nicht weiß ...) daß der Verweis auf ein bestehendes "Patent" Teil eines Lizenzvertrags mit Murer ist, dem Erfinder und Patentinhaber dieser Art Kameras. Da Murer völlig außerstande war, die nachgefragten Stückzahlen zu bauen, vergab er sehr früh Lizenzen.

Zu den Namen "Detektivkamera" und "Detektiv-Aplanat": das klingt nach Geheimkamera. Heute fragt man sich, was an diesen doch recht auffällig großen Teilen so detektivisch und geheim gewesen sein solle. Damals hat aber jeder erwartet, daß die Kamera ein Stativ benötigt. Das "Detektiv" steht letztlich für den Überraschungsmoment, den Fotografie ein mit einer in der Hand gehaltenen Kamera ein paar Jahre lang auslöste.

Das ist ähnlich wie bei den "Reisekameras". Diese sperrigen Kameras von meist 13x18cm oder noch größeren Formaten hießen so, da sie in Unterschied zu Studiokameras im Prinzip transportabel waren - und schließlich sind die ersten Gebirgs-Photographen mit Kameras selbst der Formate 24x36cm und größer auf echte Gebirgstouren gegangen, u.U. Kletterstellen eingeschlossen - da waren einige kräftige Träger nötig ... Kamera, Glasplatten, Dunkelkammerausrüstung, Entwicklungszelt (Naßplatten - umgehende Entwicklung nötig!) ..

Grüße, Laufboden

Zuletzt bearbeitet am 24.06.19 00:52

 1
 1
Dunkelkammerausrüstung   unterschiedlicher   Fallplattenkameras   Einstellmöglichkeiten   Detektiv-Aplanat   Überraschungsmoment   Butcher   Meerjungfrau   Originalhersteller   Gesamtproduktion   Durchnumerierung   Produktionsstätte   Gebirgs-Photographen   zusammengeschlossen   Gewährleistungsansprüche   AGC-Verschlüsse   Technologieänderung   unbeabsichtigten   Entfernungsangaben   Produktspezifisch