| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Wasser
  •  
 1 .. 18 .. 34 35 36 37 38
 1 .. 18 .. 34 35 36 37 38
31.07.18 22:23
Laufboden 

BZF-Master

31.07.18 22:23
Laufboden 

BZF-Master

Panta rhei - das Waldviertel

Hallo miteinander,

ausgehend von einem Aufenthalt in der inzwischen sehenswerten (Alt-)Stadt St.Pölten - erstes Bild - haben meine Frau und ich dieses Jahr ein paar Tage im niederösterreichischen Waldviertel verbracht. Das ist eine -noch- sehr ruhige Gegend, also für Leute, die die Ruhe suchen. Für diese Zielgruppe bietet es entschieden mehr als die ziemlich verrummelte Wachau. Neben sehr viel an Kultur (Stifte, Schlösser, Burgruinen, kleine Städte) hat das Waldviertel sehr, sehr viel an Natur zu bieten.
Zufällig haben wir eine Unterkunft gefunden, die wundervoll dazu paßt - eine ruhig gelegene Waldpension in einer Villa aus der Gründerzeit in Gars am Kamp, kein Luxusresort, aber mit angenehmer Atmosphäre und einem zum Verweilen einladenden, liebevoll gepflegtem Obst- und Blumengarten - hausgemachte Marmeladen ...

St.Pölten, Hauptstadt von NÖ, Domplatz - Zufallsfunde ab der Römerzeit (eine lokale historische Sensation):


Alle anderen Bilder aus dem Waldviertel - sehr willkürliche und beschränkte Auswahl meiner Bilder.

Langenlois - ein historisch hochinteressanter Weinbauort (u.a. Waldgemeinschaft der Vierziger - Leute mit Migrationshintergrund - um 1327 aus "Deutschland" eingereist):


Von den Kampschlingen, u.a. rund um einen Umlaufberg:










Landschaft ums Öde Schloss (Kampschlingen):

(nächstes Bild ... sehr klein im Hintergrund: Stift Altenburg, eines von vielen Barockjuwelen).








Höllfall am Großen Kamp:














Karner in Eggenburg:


Grüße, Laufboden

Zuletzt bearbeitet am 31.07.18 22:56

Datei-Anhänge
IMG_1896_amDomplatz_St.Pölten_panta_rhei_1800Jahre.jpg IMG_1896_amDomplatz_St.Pölten_panta_rhei_1800Jahre.jpg (19x)

Mime-Type: image/jpeg, 761 kB

IMG_1992_Kamp_in_Langenlois.jpg IMG_1992_Kamp_in_Langenlois.jpg (14x)

Mime-Type: image/jpeg, 620 kB

IMG_2069_Kamptal_bei_Kampumlaufberg.jpg IMG_2069_Kamptal_bei_Kampumlaufberg.jpg (16x)

Mime-Type: image/jpeg, 888 kB

IMG_2079_Kamp_am_Kampumlaufberg.jpg IMG_2079_Kamp_am_Kampumlaufberg.jpg (15x)

Mime-Type: image/jpeg, 835 kB

IMG_2086_in_altem_Biberland__Kampschlinge.jpg IMG_2086_in_altem_Biberland__Kampschlinge.jpg (15x)

Mime-Type: image/jpeg, 454 kB

IMG_2152_Kamp_von_ÖdesSchloss_imHG_StiftAltenburg.jpg IMG_2152_Kamp_von_ÖdesSchloss_imHG_StiftAltenburg.jpg (14x)

Mime-Type: image/jpeg, 796 kB

IMG_2161_Kampschlinge_von_ÖdesSchloss.jpg IMG_2161_Kampschlinge_von_ÖdesSchloss.jpg (13x)

Mime-Type: image/jpeg, 888 kB

IMG_2166_ÖdesSchloss_Kamptal_bei_StiftAltenburg.jpg IMG_2166_ÖdesSchloss_Kamptal_bei_StiftAltenburg.jpg (13x)

Mime-Type: image/jpeg, 577 kB

IMG_2180_Kampschlinge.jpg IMG_2180_Kampschlinge.jpg (22x)

Mime-Type: image/jpeg, 731 kB

IMG_2182_Kampschlinge_Richtung_Umlaufberg.jpg IMG_2182_Kampschlinge_Richtung_Umlaufberg.jpg (17x)

Mime-Type: image/jpeg, 554 kB

IMG_2301_Höllfall_GrosserKamp.jpg IMG_2301_Höllfall_GrosserKamp.jpg (16x)

Mime-Type: image/jpeg, 714 kB

IMG_2302_Höllfall.jpg IMG_2302_Höllfall.jpg (19x)

Mime-Type: image/jpeg, 739 kB

IMG_2318_Höllfall_GrosserKamp.jpg IMG_2318_Höllfall_GrosserKamp.jpg (15x)

Mime-Type: image/jpeg, 673 kB

IMG_2320_Höllfall.jpg IMG_2320_Höllfall.jpg (15x)

Mime-Type: image/jpeg, 724 kB

IMG_2321_Höllfall.jpg IMG_2321_Höllfall.jpg (19x)

Mime-Type: image/jpeg, 685 kB

IMG_2323_Höllfall_GrosserKamp.jpg IMG_2323_Höllfall_GrosserKamp.jpg (14x)

Mime-Type: image/jpeg, 584 kB

IMG_2326_Höllfall_GrosserKamp.jpg IMG_2326_Höllfall_GrosserKamp.jpg (15x)

Mime-Type: image/jpeg, 585 kB

IMG_2380_Karner_in_Eggenburg.jpg IMG_2380_Karner_in_Eggenburg.jpg (16x)

Mime-Type: image/jpeg, 821 kB


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


31.07.18 22:47
Nordlicht 

BZF-Master

31.07.18 22:47
Nordlicht 

BZF-Master

Re: Wasser

Hallo Laufboden,

feine Landschaftsbilder. Teilweise mystisch, wie aus einem Märchen. Sogar einen kleinen Drachen hast Du eingefangen. Donnerwetter, das trifft voll meinen Geschmack!

Alles Gute aus Schweden

Peter, das Nordlicht





"The way that you wander is the way that you choose
The day that you tarry is the day that you loose...."


Aus dem Titelsong zum Film "Jeremiah Johnson"

01.08.18 08:07
Willi 

BZF-Master

01.08.18 08:07
Willi 

BZF-Master

Re: Wasser

Hallo Laufboden!

Wunderschöne Wasserbilder vom Kamp. Und die Smaragdeidechse hat offensichtlich auch schon auf dich gewartet.
Ich kenne und liebe das Waldviertel schon seit den 1970er Jahren vom Rallyefahren mit den vielen Schotterstraßen und seit 1980 von den Wanderurlauben mit meiner Frau. Die M5 ist ja mit der kurzen Brennweite der optimale Begleiter auf solchen Flußwanderungen.

Liebe Grüße
Willi

"Altes bewahren - Neues prüfen"

01.08.18 21:27
Laufboden 

BZF-Master

01.08.18 21:27
Laufboden 

BZF-Master

Re: Wasser

Hallo Willi,

Willi:
Wunderschöne Wasserbilder vom Kamp. Und die Smaragdeidechse hat offensichtlich auch schon auf dich gewartet.
Danke!
Am Vortag gab es ein entferntes Gewitter. Das hatte sich offenbar genau in der Gegend ausgetobt, und deshalb war der Wasserstand extra hoch.
In der Nähe gibt's auch andere interessante Fälle, die des kleinen Kamps. Da ließen wir uns durch ein Betretungsverbot abschrecken.
Später trafen wir Wanderer, die trotzdem dort waren. Der Steig sei wieder fast fertig, wäre aber aus unserer Richtung doch recht heikel gewesen.

Ein nicht so gutes Bild von einer auf einem Baumstumpf entlang des Weges hatte ich schon - danach war sie blitzschnell weg. Auch eine fast 2m lange Schlange, die auch meine Frau noch nicht bestimmen konnte, ließ sich blicken (die Bilder - Schlange auf Wiese - sind fotografisch gesehen aber langweilig).
Diese Smaradeidechse aber am Öden Schloß - einer schon früh verfallenen Burg (13.Jhdt?-für genaueres Datum müßte ich suchen ...) näherte sich ganz langsam, als meine Frau und ich rasteten, ohne durch uns oder die Geräusche der Kamera sonderlich irritiert zu sein, eigentlich, ohne uns überhaupt zu beachten. Natürlich verhielten wir uns möglichst ruhig.
Willi:
Ich kenne und liebe das Waldviertel schon seit den 1970er Jahren vom Rallyefahren mit den vielen Schotterstraßen und seit 1980 von den Wanderurlauben mit meiner Frau. Die M5 ist ja mit der kurzen Brennweite der optimale Begleiter auf solchen Flußwanderungen.
Ja, das Waldviertel hat viele sehr schöne Stellen - Landschaft, Wasser, beeindruckende mehr oder weniger rund geschliffene Findlinge aus Granit - manche der riesigen Blöcke sind sogar Wackelsteine, können also von einer Person durch rhythmische Bewegungen merklich bewegt werden - der kleinste, der auf der Blockheide steht, ist allerdings vor ein paar Jahrzehnten durch eine übermütige Gruppe aus dem Lager gehoben worden, ein anderer durch Übernutzung inzwischen schwergängig.

Meine Mutter stammte aus dem Waldviertel, aus der Umgebung von Schrems. Früher war das eine ganz arme Gegend.
Eine ihrer Bekannten sagte noch in dern 1960ern über ihren Sohn: "Wenn er gut lernt, darf er ein Handwerk lernen".
Handwerke - da standen in dieser Gegend, wenn der Vater kein Handwerker war, früher fast nur zwei zur Auswahl - Steinmetz oder Weber.
Ersteres mit der Aussicht auf Frühinvalidität durch Staublunge, Weber mit der Aussicht auf sehr karges Leben.

Grüße, Laufboden

01.08.18 22:17
Laufboden 

BZF-Master

01.08.18 22:17
Laufboden 

BZF-Master

Re: Wasser

Hallo Nordlicht,

Nordlicht:
feine Landschaftsbilder. Teilweise mystisch, wie aus einem Märchen. Sogar einen kleinen Drachen hast Du eingefangen. Donnerwetter, das trifft voll meinen Geschmack!

Alles Gute aus Schweden

Peter, das Nordlicht
Hatte ich mir gedacht, daß Dir diese Landschaft gefällt - sie hat etwas Nordländisches an sich
Übrigens nicht nur vom Typus her - die vielen großen Granitblöcke sollen zu Endmuränen eiszeitlicher Gletscher gehört haben und aus Skandinavien stammen ...

Der Ortsname Heidenreichstein verweist übrigens darauf, daß diese Landschaft bis in die jüngere Vergangenheit lediglich reich an Steinen war.

Im Prinzip gehört die orografisch linksseitige Hälfte der Wachau auch zum Waldviertel, und dessen Gestein setzt sich im Dunkelsteiner Wald südlich der Donau fort.
Doch mir gefällt diese zwar etwas herbere, ruhigere Landschaft weiter nördlich der Donau inzwischen deutlich besser als die liebliche und mehr und mehr überfüllte der Wachau. Wobei sich diese in den letzten Jahrzehnten inflationär ausgedehnt hat - früher ging sie bloß von Melk bis Krems und nur entlang des Donautals.
Heute rechnen Touristiker alles von Ybbs bis Krems dazu und dehnen die Wachau u.a. mindestens bis Maria Laach aus.
Ybbs? - an der Grenze vom Strudengau zum Nibelungengau! Pöchlarn? - im Nibelungengau! Übrigens auch schöne Gebiete, aber eben nicht zur Wachau gehörig.
Maria Laach? - weitab von der Wachau am Jauerling, einem Bergmassiv unter 1000m Höhe, dessen südlichste Höhen einen schönen Blick ins Donautal bieten.

Die alten Römer sagten da "tempores mutantur" - die Zeiten ändern sich, die wörtliche Übersetzung trifft hier aber besser: "die Zeiten werden verändert" ...

Grüße, Laufboden

Zuletzt bearbeitet am 01.08.18 22:21

02.08.18 09:00
Nordlicht 

BZF-Master

02.08.18 09:00
Nordlicht 

BZF-Master

Re: Wasser

Laufboden:
...und dehnen die Wachau u.a. mindestens bis Maria Laach aus.

...Maria Laach? - weitab von der Wachau am Jauerling, einem Bergmassiv unter 1000m Höhe, dessen südlichste Höhen einen schönen Blick ins Donautal bieten.

Hallo Laufboden,

das ist ja interessant! Also gibt es zwei Maria Laach.

Schau mal hier: https://www.eifel.info/laacher-see-und-maria-laach


Grüsse aus dem Norden

Peter



"The way that you wander is the way that you choose
The day that you tarry is the day that you loose...."


Aus dem Titelsong zum Film "Jeremiah Johnson"

02.08.18 13:05
Willi 

BZF-Master

02.08.18 13:05
Willi 

BZF-Master

Re: Wasser

Laufboden:
... Auch eine fast 2m lange Schlange, die auch meine Frau noch nicht bestimmen konnte, ließ sich blicken

Hallo Laufboden!

Bei der Schlange kann es sich nur um die harmlose Äskulapnatter gehandelt haben, die nördlich der Donau häufig vorkommt.




Olympus C730UZ, 3,2 MPix, 2008

Zur Einsamkeit und Ruhe im Waldviertel hat mir in den 1970er Jahren ein alter einheimischer Kleinhäusler einmal schmunzelnd gesagt: "Bei uns werden am Abend die Straßen zusammen gerollt und die Häuser in den Keller getragen; damit sie uns die Räuber nicht stehlen".

Liebe Grüße
Willi

"Altes bewahren - Neues prüfen"

Zuletzt bearbeitet am 02.08.18 16:12

Datei-Anhänge
16 Äskulap.jpg 16 Äskulap.jpg (13x)

Mime-Type: image/jpeg, 1.131 kB

15 Äskulap.jpg 15 Äskulap.jpg (13x)

Mime-Type: image/jpeg, 1.368 kB

02.08.18 14:42
Willi 

BZF-Master

02.08.18 14:42
Willi 

BZF-Master

Re: Wasser

Laufboden:
... Der Ortsname Heidenreichstein verweist übrigens darauf, daß diese Landschaft bis in die jüngere Vergangenheit lediglich reich an Steinen war.
Hallo Laufboden!

Ganz so, wie du da schreibst war´s aber nicht:
"Ähnlich wie Burg Rappottenstein ist Burg Heidenreichstein eine Minnesängerburg. Gleich den Babenbergern förderte der Burggraf Heidenreich von Gars stark den Minnesang. 1190 begann er mit dem Bau der Burg.
Eine erste Bewährungsprobe musste die Burg im 15. Jahrhundert bestehen, als Anhänger des Jan Hus und rebellische Bauern sie während der Hussitenkriege belagerten. Sie konnten die Anlage aber nicht erobern."

Der Ort Heidenreichstein hat seinen Namen nicht vom vorhandenen Reichtum an Heidessteinen.
Quelle: Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Burg_Heidenreichstein

Ich kenne diese faszinierend einsame Gegend im nördlichen Waldviertel nahe der Böhmischen Grenze ganz gut.

Liebe Grüße
Willi

"Altes bewahren - Neues prüfen"

Zuletzt bearbeitet am 02.08.18 17:44

02.08.18 22:01
Laufboden 

BZF-Master

02.08.18 22:01
Laufboden 

BZF-Master

Re: Wasser

Hallo Willi,

Willi:
Bei der Schlange kann es sich nur um die harmlose Äskulapnatter gehandelt haben, die nördlich der Donau häufig vorkommt.
... zu diesem Bestimmungsvolltreffer möchte ich doch noch die Natter nachliefern

Ihr Revier war leider eine nicht sonderlich attraktive ziemlich frisch gemähte Wiese.

Das, was ich über Heidenreichstein gesagt habe, war offenbar ein Irrläufer ...
Allerdings galt für's Waldviertel: "Viel Steine gab's und wenig Brot". Steinreich ist es noch immer - aber lang nicht mehr so arm wie etwa um 1930 ...
vielleicht steuere ich diesbezüglich auch noch etwas zum Thema "Steine" bei, aber Du hast wohl eine größere und bessere Auswahl, ich bin ja nur sehr sporadisch dort.

Beste Grüße,
Laufboden

Datei-Anhänge
IMG_2141_Äskulapnatter.jpg IMG_2141_Äskulapnatter.jpg (13x)

Mime-Type: image/jpeg, 384 kB

02.08.18 22:55
Laufboden 

BZF-Master

02.08.18 22:55
Laufboden 

BZF-Master

Re: Wasser

Hallo Nordlicht,

Nordlicht:
das ist ja interessant! Also gibt es zwei Maria Laach.
wenn es z.B. viele "St.Johann", "St.Leonhard", "Münster" oder "Baden" gibt, ist das wenig überraschend, aber auch "Mariazell" ist nicht wirklich eindeutig.
Es gibt so manchen Ortsnamen mehrfach, z.B. in Österreich und Deutschland, etwa:
  • Linz liegt am Rhein und an der Donau
  • Amstetten liegt in Niederösterreich und in Württemberg
  • sprichwörtlich ist Bruck: Bruck an der Leitha - gemma weita (gehn' wir weiter) - Bruck an der Mur - gemma retour
  • Leonberg heißen mindestens 5 Orte ( https://de.wikipedia.org/wiki/Leonberg_(Begriffskl%C3%A4rung) )
  • Karlsbad ist nicht nur Karlovy Vary, sondern auch eine badische Gemeinde
  • bei "Spitz" wird man schier schwindlig ( https://de.wikipedia.org/wiki/Spitz )
  • Krems ist auch nicht so eindeutig, wie man meint
  • Loosdorf gibt's auch mehrere, ebenso Rottenburg und Weil

Warum auch immer - unsere Vorfahren unterließen es, den von ihnen gewählten Ortsnamen ausreichend auf Eindeutigkeit zu prüfen

Und so geht's gerade weiter. Es kann riskant sein, die vom Navi angegebene Fahrtroute nach Eingabe eines Ortsnamens nicht sorgfältig zu prüfen.
Deshalb kommt es immer mal wieder vor, daß ein LKW z.B. in Niedersachsen landet, obwohl seine Fracht für einen Ort in Baden-Württemberg bestimmt ist.
Es soll auch schon vorgekommen sein, daß jemand bei der Flugbuchung den falschen Code eingegeben hat - nicht selten haben Auswanderer in die USA dort Orte mit "heimischem" Namen gegründet.

Grüße, Laufboden

Zuletzt bearbeitet am 02.08.18 23:05

 1 .. 18 .. 34 35 36 37 38
 1 .. 18 .. 34 35 36 37 38
Sammelott   Belichtungszeitenverlängerung   Hintergrund   zusammen   Grüße-OTTI   Minolta   Aufgenommen   schönen   Schweden   HDR-Landschaft-Gegenlicht-fabriziert   Laufboden   eigentlich   Forumbetreiber   Grüße   Wasserfall   Gruß-OTTI   Nordlicht   bearbeitet   Grüsse   Zuletzt