| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

110-Filme scannen?
 1 2
 1 2
11.08.17 00:51
Tengor

nicht registriert

11.08.17 00:51
Tengor

nicht registriert

Re: 110-Filme scannen?

Liebe Foristen,

für alle, die vielleicht in zukünftigen Jahren über Suchmaschinen o.ä. diesen Thread finden, der Link zu einem Shootout von Scans 110er Pocket-Negative zwischen einem Flachbettscanner (Epson V-700) und einem billigen "Digitnow! 14MB HD": http://www.blende-und-zeit.sirutor-und-c...d=22&page=1. Der Epson V700 ermöglicht mit dem Wet Mounting Kit die Nassmontage der winzigen Pocket-Filmstreifen, der Digitnow! hat einen 110er Filmhalter.
Wer hat gewonnen? Nun, meine schlechte Meinung in einem Posting weiter oben über die billigen optischen Filmscanner allgemein ließ sich in diesem Vergleich nicht bestätigen. Statt 600 Euro für einen hochgezüchteten Flachbettscanner auszuklinken, der für alles andere als ausgerechnet die winzigen Pocket-Negative gebaut wurde, kann man bei geringen Ansprüchen, und weil Pocketfilme mit Profi-Filmscannern kaum zu digitalisieren sind, schon mal die derzeit 80 Euro für einen der besseren "optischen Scanner" riskieren. Die Farbeinstellung muss man bei diesen offensichtlich für den jeweiligen Film austüfteln, den Filmhalter laut Rainer erst mal nachschnitzen (huch) und Nachbearbeitung auf dem PC ist obligatorisch.

Viele Grüße,

Hannes :)


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauer Quellenangabe.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


31.08.17 05:18
Wicket 

BZF-Einsteiger

31.08.17 05:18
Wicket 

BZF-Einsteiger

Re: 110-Filme scannen?

Ich habe letztens die Negative zweier Pocketfilme mit meinem CanoScan 9000F Mark II gescannt. Um die Negative scanen zu können, habe ich den Ramen für die Rollfilme genommen und den Streifen auf einer Seite eingesteckt. Das war zwar zum Mäusemelken, weil der Streifen ständig rausgerutscht ist, aber es war machbar.

Zuletzt bearbeitet am 31.08.17 07:19

 1 2
 1 2
Präsentationsmappen   Papiertaschentüchern   blende-und-zeit   Küchenhandtüchern   Versteigerungshaus   Foto-Scan-Objektiv   scannen   Mikrogramm-Größe   Verbrauchsmaterialien   Primitiv-Stiftankerwerke   Betriebsräte-Versammlung   Trocken-Negativhalter   Qualitätsverrückten   sirutor-und-c   Flachbettscanner   110-Filme   Profi-Filmscannern   Pocket-Filmstreifen   Nicht-Flachbett-Scanner   herausvergrößerten