| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

WWW.BLENDE-UND-ZEIT-FORUM.DE und Online-Museum
Für Photographica-Sammler und Interessierte
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Aufbewahrung digitaler Bilder
 1 2
 1 2
16.12.14 18:30
Klappe 

BZF-Nutzer Stufe 1

16.12.14 18:30
Klappe 

BZF-Nutzer Stufe 1

Aufbewahrung digitaler Bilder

Hallo, ich wollte mal fragen, wo ihr eure digitalen Fotos aufbewahrt. Meine liegen zum größten Teil auf der Festplatte meines Laptops. Ein paar habe ich auch auf DVDs gesichert. Bin jetzt am Überlegen, ob es Sinn machen würde, meine Fotos zusätzlich im Internet zu speichern. So eine Festplatte kann ja immer mal kaputt gehen und die Lebensdauer von CDs und DVDs ist ja auch nicht unbegrenzt.

Nutzt hier in der Community jemand einen Online-Dienst, den er mir empfehlen könnte? Oder anders gefragt: Gibt es irgendwas, das man beachten sollte, wenn man seine Fotos ins Netz lädt. Ich möchte ehrlich gesagt keinen Riesen-Betrag für Online-Speicher ausgeben. Aber über Free-Webspace-Anbieter liest man im Internet ja auch eher kritische Einschätzungen. Würde mich freuen, wenn mir einer von euch Fotoprofis hier einen Ratschlag zu diesem Thema geben könnte.

Ein anderer Punkt, der damit zusammenhängt und mich ebenfalls interessiert, ist die Frage der Datenübertragung. Ich nutze zu Hause einen DSL-Anschluss mit 16 000 kBit/s. Ist es praktikabel mit so einer Bandbreite ein Online-Backup zu erstellen? Oder würde die Datenübertragung mit so einem Anschluss zu lange dauern? Falls ja, was wären die Alternativen?

Gruß
Klappe


Hinweise:
---> Urheberrechte 1: Keine Scans von Prospekten, Bedienungsanleitungen oder Buch/Zeitschriften-Artikeln hochladen.
---> Urheberrechte 2: Nur selbst aufgenommene Photos hochladen. Keine Fotos auf und in fremden Grundstücken.
---> Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar oder zuordenbar sind !
---> Urheberrechte 3: Textpassagen von fremden Quellen vermeiden, höchstens einige Zeilen mit genauerQuellenangabe.
---> Der Zähler der Vorschaubilder zeigt NICHT die echte Zugriffzahl, die Bild-Anklicke direkt im Text werden nicht gewertet


16.12.14 22:31
Rainer 

Administrator

16.12.14 22:31
Rainer 

Administrator

Re: Aufbewahrung digitaler Bilder

Hallo Klappe,

ich selbst habe mich gegen Cloud-Lösungen entschieden. Eigene - auch private - Photos auf irgendwelchen Server auf der Welt zu lagern, ist mir technisch und datenschutz-mässig zu unsicher. Man weiss nicht, wer dort firmenintern und von aussen zugreifen kann. Außerdem können Cloud-Firmen pleite gehen, usw.

Am sichersten sind wohl noch USB-Festplatten, da portabel. Nur muß von Zeit zu Zeit deren Zustand kontrolliert werden. Bei mir gibt es die Standard-USB-Platte und eine Kopie davon, die von Zeit zu Zeit aktualisiert wird. Außerdem sind die Daten noch auf den SD-Cards und auf den eingebauten Festplatten der Rechner.

Die Rechner, die Internet-Kontakt haben, werden durch leistungsfähige Firewalls/Virenschutz/Trojaner/Hyjack-Abwehrsysteme geschützt.

Von DVD bin ich völlig abgekommen.

Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

25.02.15 16:27
Klappe 

BZF-Nutzer Stufe 1

25.02.15 16:27
Klappe 

BZF-Nutzer Stufe 1

Re: Aufbewahrung digitaler Bilder

Danke Rainer für die Antwort.

Ich speicher auch immer noch auf USB-Platte allerdings geht mir der Gedanke mit der Cloud nicht aus dem Kopf. Werde mich aber erst einmal Schlau machen, welche Möglichkeiten es da gibt.

25.02.15 17:29
Rainer 

Administrator

25.02.15 17:29
Rainer 

Administrator

Re: Aufbewahrung digitaler Bilder

Hallo Klappe,

überlege Dir das genau mit der Cloud. Keines dieser ausgelagerten Speicherplätze ist aus meiner Sicht sicher. Das sieht sicher die Facebook-Generation anders und sagt vielleicht: "Wer nichts zu verbergen hat, hat nichts zu befürchten".

Ich lächle dann altersmilde und entgegne "Wer nichts zu verbergen hat, hat ALLES zu befürchten".

Will sagen: Kein Cloud-Server auf der Welt ist absolut sicher gegen Ausspähung. In bestimmten Ländern (wo die meisten Cloud-Server stehen) sind wohl auch absichtliche Back Doors für die Autoritäten enthalten.

Klar, unsere privaten Photos sind doch nicht für andere interessant - oder doch? Man glaubt garnicht, was einem im Leben gegen einen vorgehalten werden könnte. Ich weiß Beispiele hinken immer, aber vielleicht ein Strandfoto mit rechts hinten aus Versehen ein kleiner Nackedei im Bild und schon mit man so einer ...

Wie gesagt, Vergleiche hinken, aber irgendwie wolle ich eben auch ein solches Extrem-Beispiel wählen. Sozusagen an der Vorstufe der Paranoia


Mir ist vor einiger Zeit nur aus Zufall klar geworden, dass meine wlan-Verbindung einer meiner Digitalkameras UNVERDROSSEN sofort alle meine Photos der Kamera irgendwo hin in Cloud WWW versenden wollte. Ich mußte erst durch die Menues eilen, um das zukünftig zu verhindern.


Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

26.02.15 11:21
Heinz 

BZF-Master

26.02.15 11:21
Heinz 

BZF-Master

Re: Aufbewahrung digitaler Bilder

Hallo Klappe und zusammen,

Klappe:
Ich speicher auch immer noch auf USB-Platte allerdings geht mir der Gedanke mit der Cloud nicht aus dem Kopf.
das mit dem Schutz der Privatsphäre sehe ich genauso wie Rainer.
Schon die heutigen Möglichkeiten, ins Internet gestellte private Daten - absichtlich oder unabsichtlich wie z.B. Handypositionen - miteinander zu verknüpfen, sind für den Laien nicht mehr zu überblicken. Geschweige denn, in ihrer späteren Auswirkung abzuschätzen. Ausgenutzt werden solche Datenverknüpfungen immer zum Vorteil anderer d.h. zu Deinem Nachteil, im harmlosesten Fall zu Deinem finanziellen Nachteil. Und die Entwicklung geht weiter.
Dagegen hilft nur Datensparsamkeit.

Falls Du trotzdem Daten in der 'Cloud' lagern willst, solltest Du deren Verschlüsselung erwägen.
Verschlüsseln muß man aber selber. Auf die von kommerziellen Anbietern durchgeführte Verschlüsselung (bei Übertragung und Lagerung) kann man sich nicht 100%ig verlassen.

Ein geeignetes Programm für die Verschlüsselung ist z.B. 'Truecrypt'.
Dieses Programm wird leider nicht mehr weiterentwickelt. Die letzte Version soll kompromittiert sein.
Ältere Versionen sind aber sicher, verfügbar und voll arbeitsfähig.
Informationen dazu und Bezugsquellen sind etwa auf den Servern des Heise-Verlags verfügbar. Suchmaschine z.B. 'heise security'.

Mit 'Truecrypt' verschlüsselst Du nicht einzelne Bilder sondern Verzeichnisse oder ganze Festplatteninhalte. Diese Verschlüsselung ist natürlich auf Deinem (hoffentlich nicht gehacktem) Computer vor der Übertragung in die 'Cloud' vorzunehmen.

Gruß

Heinz

26.02.15 11:29
Prakticafan 

BZF-Master

26.02.15 11:29
Prakticafan 

BZF-Master

Re: Aufbewahrung digitaler Bilder

Hallo Foristi,

auch ich handhabe die Speicherung meiner digitalen Bilder, sowie wichtiger Dokumente über externe Festplatten. Ich verfahre dabei so dass ich während der Bearbeitung, bzw. auch während dem Speichern keine aktive internetverbindung offen habe. Viele denken bestimmt dass das übertrieben ist, aber wenn ich mir so ansehe was meine Firewall täglich rausfiltert gehe ich lieber kein Risiko ein. Cloud basierte Datenspeicherung halte ich für bedenklich, auch wenn ich nichts zu verbergen habe so überkommt mich bei dem Gedanken etwas Wichtiges auszulagern ein mulmiges gefühl. Wäre für mich genauso wie wenn ich mein Staatsdiplom, meinen Meisterbrief und meine Zeugnisse jemanden gebe den ich nicht kenne, der mir aber verspricht dass er es sicher verwahrt.

Grüße, Benni

26.02.15 12:59
Willi 

BZF-Master

26.02.15 12:59
Willi 

BZF-Master

Re: Aufbewahrung digitaler Bilder

Hallo im Forum!

Meine Digibilder liegen (seit dem digitalen Anfang 1993) einmal auf DVD in einem trockenen Schrank im Keller und ein zweites Mal auf externen Festplatten im Schlafzimmerschrank. Die Disketten und CD aus den 90er Jahren sind auf DVD umkopiert (die Originale gibt es auch noch). Im Produktionsrechner ist eine 2 TB Festplatte für das gesamte Digiarchiv für den schnellen Zugriff reserviert.
Prinzipiell werden alle RAW-Bilder nach Datum in Ordnern mit der Jobbezeichnung und dazu die aufbereiteten Daten abgelegt.
Am Monatsende werden dann immer die DVD-Sicherungen gebrannt. Auf die externe HD wird sofort nach der Bearbeitung gesichert.
Von der Cloudspeicherung halt ich nicht viel, ausgenommen Ordner mit freigegebenen Bildern auf Dropbox für Freunde zum Download, denen ich den Link per E-Mail schicke. Ich denke, Langzeitspeicherung im Web ist keine gute Lösung.

Für Uralt-Datenträger steht im Keller noch ein funktionsfähiger PC mit Disketten- und CD Laufwerk in Reserve.

Liebe Grüße
Willi

Zuletzt bearbeitet am 26.02.15 13:04

11.06.15 17:45
Klappe 

BZF-Nutzer Stufe 1

11.06.15 17:45
Klappe 

BZF-Nutzer Stufe 1

Re: Aufbewahrung digitaler Bilder

Ich bin jetzt fürs erste doch bei der externen Festplatte geblieben. aber bezüglich der Verschlüsselung mit Truecrypt werde ich mich nochmal belesen. Danke für den Tipp Heinz. Wenn das praktikabel ist, wäre das vielleicht einen Option, doch einen Cloud-Service zu nutzen.

12.06.15 15:49
Rainer 

Administrator

12.06.15 15:49
Rainer 

Administrator

Re: Aufbewahrung digitaler Bilder

Hallo zusammen,

ich nutze seit über 10 Jahren für meine Foto-USB-Festplatte und deren Backup das Verschlüsselungsprogramm Steganos Safe. Das ist von den jeweiligen Nachfolge-Versionen abwärts-kompatibel. Allerdings verschlüsselt es nur komplette Verzeichnis oder generiert virtuelle Festplatten, auch als mitnehmbare "Portable Safes".



Grüße von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

12.06.15 16:37
Klappe 

BZF-Nutzer Stufe 1

12.06.15 16:37
Klappe 

BZF-Nutzer Stufe 1

Re: Aufbewahrung digitaler Bilder

Ich muss sagen, ich finde es sogar sehr viel praktischer, wenn ganze Verzeichnisse verschlüsselt werden. Dann werde ich mir Steganos Safe auch mal anschauen. Danke für den Hinweis.

 1 2
 1 2
Sicherheitsaktualisierungen   Upload-Geschwindigkeit   Standard-View-Programm   Free-Webspace-Anbieter   Überwachungsaufgaben   Uploadgeschwindigkeit   Hyjack-Abwehrsysteme   Computer-Zeitschrift   Foto-USB-Festplatte   Verschlüsselungsverfahren   Verschlüsselung   Datenübertragung   digitaler   Verschlüsselungsprogramm   Verschlüsselungsprogrammen   Datenzusammenführung   Aufbewahrung   abwärts-kompatibel   Verschlüsselungstechnik   datenschutz-mässig